Was ist eigentlich aus meinen Wünschen für das neue Jahr geworden?

Vor etwas mehr als einem halben Jahr, im November 2016 um genau zu sein, habe ich euch einen Blogpost verfasst mit meinen 5 Wünschen für das Jahr 2017…Falls ihr den im Detail nochmal lesen wollt, könnt ihr hier nachschauen.

Jetzt wo das Jahr 2017 schon fast 7 Monate alt ist, dachte ich mir, ich schaue mal welche dieser Wünsche vielleicht schon erfüllt worden ist und welcher vielleicht gar nicht mehr so aktuell ist…

Wunsch Nummer 1: Das Studium erfolgreich abschließen

Jawoll, hier kann ich endlich einen Haken dran setzen! Seit gut 1,5 Monaten bin ich endlich fertig mit dem berufsbegleitenden Studium und habe endlich endlich wieder mehr freie Zeit. Gerade die letzten Monate mit der Bachelorarbeit haben ziemlich an den Kräften gezerrt und ich konnte es kaum erwarten die Arbeit endlich abzugeben! Leider war das Ergebnis ja nicht ganz so wie erhofft, aber mittlerweile ist mir das eigentlich herzlich egal! 😀 Ich bin einfach nur froh, dass die 3,5 Jahre um sind und ich es gepackt habe neben meinem Vollzeitjob noch ein Studium zu absolvieren! Ob ich jetzt noch weiter mache? NEIN! Ich will jetzt erstmal meine freie Zeit genießen und all das nachholen, was ich die letzten 3 Jahre vernachlässigen musste…

Wunsch Nummer 2: Die neuen Herausforderung auf der Arbeit meistern

Nunja…schwieriges Thema 😉 Wie ihr ja wahrscheinlich mittlerweile wisst, habe ich meinen Job vor kurzem gekündigt. Da dies ein Thema ist, was hier nicht her gehört, kann ich zu diesem Wunsch nicht so viel sagen, außer dass ich mir sicher bin, für mich jetzt die richtige Entscheidung getroffen zu haben und froh bin, diesen Weg zu gehen! Also Wünsche können sich auch ganz schnell mal ändern 🙂

selfp

Wunsch Nummer 3: Meinen Blog weiter voranbringen

Seit ich wie gesagt vor gut 2 Monaten meine Bachelorarbeit abgegeben habe, habe ich auch endlich wieder mehr Zeit für den Blog! Leider habe ich es, auf Grund einiger anderer Veränderungen aktuell, noch nicht in dem Maße geschafft hier weiterzukommen, wie ich mir das eigentlich vorgenommen hatte! Aber das Jahr hat ja noch 5 Monate… Ich habe auf jeden Fall einige Ideen und freue mich auch über die immer größer werdende Resonanz und die steigenden Leserzahlen! Hier wird definitiv bald noch einiges passieren 🙂

selfp

Wunsch Nummer 4: Selbstliebe

Auch so ein Thema von dem ich noch nicht zu hundert Prozent behaupten kann, es zu erfüllen. Durch das Live it Lift it Programm was ich ja schon seit fast einem Jahr mache, habe ich auf jeden Fall wieder mein grundsätzliches Wohlfühlgewicht bzw. den „Wohlfühlkörper“ bekommen. Das heißt allerdings nicht, dass ich nicht auch mal Selbstzweifel habe und es Tage gibt an denen ich mich absolut nicht wohl fühle. Doch das ist meiner Meinung nach auch ganz normal. Man sollte diese Tage einfach durchziehen und wissen, dass es am nächsten Tag schon ganz anders aussehen kann 🙂 Aber dieses Thema Selbstliebe ist glaube ich eins, was man nie als abgeschlossen bezeichnen kann. Es ist ein Prozess der sich ständig und regelmäßig weiterentwickelt und für den man sich jeden Tag aufs neue bewusst machen muss, wie gut es einem geht und wie nebensächlich so Dinge wie schlanke Beine oder ein Sixpack sind.

Wunsch Nummer 5: Öfter mal was Neues wagen

Oh YES! Dies ist quasi mein Motto für die zweite Jahreshälfte. Ich habe in diesem Jahr bereits so viele Entscheidungen getroffen, von denen ich niemals gedacht hätte, dass ich sie mal so treffen kann. Aber bisher hat sich immer gezeigt, dass es sich lohnt auch einfach mal zu machen. Einfach mal etwas entscheiden ohne zu wissen was daraufhin kommt. Die Folgen der Entscheidung vorab nicht genau zu kennen, ist für mich zwar beängstigend, aber manchmal geht es einfach nicht anders. Manchmal muss man auf sein Herz hören und einfach machen. Einen Schritt gehen ohne zu sehr über die Folgen nachzudenken. Vielleicht kann man auch noch gar nicht wissen was diese Entscheidung mit sich bringt. EGAL! Einfach mal machen. Diese Einstellung hat mich in diesem Jahr schon so viel weiter gebracht und mich dazu gezwungen mich mit Situationen auseinander zu setzen, die ich bisher gemieden habe. Und genau diese Situationen bringen mich weiter. Führen dazu, dass ich mich weiterentwickle. Dass ich mich Ängsten stellen muss um anschließend daran zu wachsen! Ich muss sagen, dass es mir wirklich gut getan hat auch mal einfach zu machen und nicht zu viel zu denken!

selfp

Fazit des ersten halben Jahres?

Es war ein anstrengendes, unireiches, aber auch wahnsinnig aufregendes erstes halbes Jahr. Ich hätte noch zu Beginn des Jahres nicht gedacht, dass ich jetzt dort stehe, wo ich stehe. Dass ich diesen Weg tatsächlich einschlage, hätte ich nicht für möglich gehalten. Und dennoch bin ich zufrieden und glücklich mit all meinen Entscheidungen die ich bisher getroffen habe! Denn auch wenn manche Dinge im ersten Moment vielleicht wie ein Fehler wirkten, so haben sie doch immer etwas gutes bewirkt. Manchmal habe ich das erst viel später wahr genommen, manchmal auch sofort, aber immer habe ich daraus gelernt und gemerkt: Man darf auf mal Fehler machen auf seinem Weg. Denn nur so findet man heraus, was wirklich gut ist für einen und was man wirklich will!

Und was wünsche ich mir für die zweite Jahreshälfte?

Ich kann diesmal keine konkreten Wünsche benennen. Ich möchte einfach nur meinen Weg weitergehen. Immer wieder Dinge machen und entscheiden ohne zu viel darüber nachzudenken. Das Leben bewusster leben, Spaß haben und einfach mein Leben so gestalten wie es MIR gut tut. Nicht wie ich denke, dass andere es tun würden oder wie es nach außen hin gut wirkt, nein: Ich möchte Entscheidungen treffen die mir gut tun und die mein Leben zu dem machen, was ich mir wünsche!

Birthe ❤

Advertisements

4 Gedanken zu “Was ist eigentlich aus meinen Wünschen für das neue Jahr geworden?

  1. So schön geschrieben! Und ich liebe dein Outfit *.* Ich fürchte, das muss ich dir nachkaufen 😀
    Ich bin froh, dass ich Teil deiner ersten Jahreshälfte war und auch Teil deiner zweiten Jahreshälfte sein werde ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s