21 Kilometer und Gedanken

Ihr Lieben,

morgen ist es so weit…mein zweiter Halbmarathon steht an 😮 Ich weiß noch, wie ich nach meinem ersten Halbmarathon, ziemlich genau vor einem Jahr gesagt habe: Nie wieder tust du dir das an…

Tja, falsch gedacht 😀 Ich liebe einfach Herausforderungen und für mich sind diese 21,1 km die größte sportliche Herausforderung die ich je genommen habe! Da ziehe ich lieber 2 Stunden irgendein hartes Bodyweight Workout durch, als diese Strecke zu laufen… 😀 Aber wie gesagt, das Gefühl sich herauszufordern und danach stolz wie Oskar zu sein, ist es einfach wert! Und damit ich dieses Mal die Strecke und den gesamten Lauf besser genießen kann als letztes Jahr, habe ich mir bei der lieben Laura und der Lou einen kleinen Trick abgeschaut, den ich heute hier mit euch teilen will 🙂

Und zwar werde ich jeden der 21 Kilometer einer bestimmten Person oder einer Situation widmen. Wer das sein wird, könnt ihr jetzt lesen 🙂

Kilometer 1: Laufe ich gemeinsam mit meiner lieben Dani und deshalb widme ich diesen Kilometer auch meiner liebsten Runningpartnerin! Auch wenn sie mittlerweile eine schnellere Pace drauf hat und wir deshalb doch nicht den gesamten HM gemeinsam laufen, bin ich ihr wahnsinnig dankbar dafür, dass wir die ganzen langen Trainingsläufe gemeinsam bestritten haben und sie sich meine Nörgeleien am Ende angehört hat 😀 Du bist toll Maus!

Kilometer 2: Laufe ich für Hamburg – meine liebste Stadt, die es mir mit seinem Hamburger Schmuddelwetter an diesem Tag leider nicht so einfach macht, aber dennoch liebe ich diese Stadt! Auch wenn ich eigentlich das totale Sommermädchen bin und ich es hier nicht immer leicht mit dem Wetter habe, kann ich mir keine schönere Stadt zum leben vorstellen! 🙂

Kilometer 3: wird der tollen Laufgruppe Runningsquad_Hamburg gewidmet! Auch wenn ich eigentlich eher der Single-Läufer bin, war es eine super Motivation zwischendrin auch mit anderen tollen und laufbegeisterten Menschen zu trainieren. Das was die liebe Lou und die Kanone Stefania da auf die Beine gestellt haben, ist wirklich der Wahnsinn! Ich freue mich auf die Unterstützung am Rand 🙂

Kilometer 4: widme ich meiner kleinen Schwester und meiner Mami mit denen ich in der letzten Woche beim Nachtlauf in Hamburg die Alsterrunde gelaufen bin. Ich finde es so cool, dass wir solche Dinge gemeinsam machen können – es hat wirklich Spaß gemacht und wird im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholt! Vielleicht ja sogar mit der 15 km Strecke! 🙂

Kilometer 5: laufe ich für meine liebe Federica. Sie hat diese Woche ihren ersten offiziellen 5 Kilometerlauf gemeistert und ich bin verdammt stolz auf sie! Vor 3 Wochen waren wir gemeinsam laufen und sind das erste Mal für sie über 5 Kilometer gelaufen. Ich finde es so super, wenn Leute die vorher nie laufen waren, sich so eine Distanz in den Kopf setzen und dafür alles geben!

Kilometer 6: gehören meinem Papa und seiner (seit 2 Wochen) Frau! Egal was ich mir in den Kopf setze und welche Entscheidungen ich treffe, sie stehen immer hinter mir! Unterstützung aus der Familie sind einfach das wichtigste!

Kilometer 7: Mein absoluter „Hass“Kilometer…So langsam merke ich die Anstrengung und ich muss meinen Rhythmus finden – deshalb widme ich diesen Kilometer meinen langen Trainingsläufen! Dieses Jahr habe ich versucht noch ein paar mehr und längere Läufe ins Training einzubauen und hoffe, dass mir das in diesem Jahr hilft!

Kilometer 8: gehört meiner lieben Lizzi. Mit der Maus habe ich im letzten Jahr den Halbmarathon gerockt. Leider ist sie in diesem Jahr nicht dabei, aber sie hat mir schon eine ganz liebe Nachricht geschickt und drückt mir die Daumen – deshalb laufe ich diesen Kilometer für dich! 🙂

Kilometer 9: wird für alle meine tollen Freunde gelaufen, die mich in jeder Situation unterstützen und die immer für mich da sind! Jeder einzelne ist so besonders und ich bin so froh, euch zu haben!

Kilometer 10: werde ich für meine liebe Oma laufen. Wir haben früher sehr wenig Kontakt gehabt, aber seit letztem Jahr wo mein Opa gestorben ist, wohnt sie wieder in Hamburg und wir sehen uns öfter! Wir laufen sogar an ihrer Wohnung vorbei – leider ist sie nicht zu Hause und kann nicht anfeuern.

Kilometer 11: laufe ich für das leckere Essen danach 😀 Allein für das ganze Essen lohnen sich die 21 Kilometer schon 😀

Kilometer 12: laufe ich für den lieben Flooorrriii der mich mit seinen morgendlichen Lauf- und Motivationsposts erst so richtig wieder an das Laufen herangebracht hat! Du bist eine Motivationsgranate!

Kilometer 13: gehört euch! Meine wundervollen Follower! Ich bin dankbar für jeden einzelnen, der meinen Weg bei Insta verfolgt und der meine Posts hier auf dem Blog lest! Jeder euer Kommentare und jede eurer Nachrichten zaubert mich immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Ihr seid wundervoll, deshalb gehört dieser Kilometer euch! 🙂

Kilometer 14: laufe ich für alle Unterstützer an der Strecke! Genau das macht so einen Lauf aus! Die fremden Leute die einen anfeuern und ins Ziel klatschen! 🙂

Kilometer 15: So langsam wirds ungemütlich und ich muss mit Sicherheit kämpfen! Deshalb brauche ich für diesen Kilometer etwas besonderes. Diesen Kilometer widme ich meinen beiden kleinen Nichten. Die beiden sind einfach zwei wundervolle Sonnenscheine und verzaubern mich jedes Mal aufs neue 🙂

Kilometer 16: gehört meiner lieben Freundin Stebbi. Wir haben uns erst kurz vorm Abi kennen gelernt aber dann war es sofort was Besonderes. Wir haben so viele Dinge durchgemacht und wenn ich mich auf jemanden verlassen kann, dann auf dich! Danke, dass es dich gibt.

Kilometer 17: Dies war der Kilometer bei dem ich letztes Jahr fast aufhören wollte…Ich konnte einfach nicht mehr – meine Blase hat gedrückt, meine Beine wollten nicht mehr weiter laufen und ich war enttäuscht von mir selbst, dass ich es nicht geschafft habe, durchzulaufen. ABER ich habe nicht aufgegeben, sondern habe es, wenn auch zum Teil gehend ins Ziel geschafft! In diesem Jahr soll das anders werden – ich bin besser vorbereitet, hab aus meinen Fehlern gelernt und werde hier an diesem Kilometer ans letzte Jahr denken und diesmal weiterlaufen! Nicht stehen bleiben, sondern mich stolz machen und bis ins Ziel laufen!

Kilometer 18: Noch 3 Kilometer. Die Beine werden immer schwerer und man möchte einfach nur noch stehen bleiben. Aber das kommt natürlich nicht in Frage. Deshalb widme ich diesen harten und anstrengenden Kilometer meinem Schatz. Er läuft ebenfalls mit und ist jetzt wahrscheinlich schon seit einigen Minuten im Ziel 😛 Aber ohne deine Untersützung hätte ich so einige Dinge nicht geschafft. Unter anderem hast du mich auch während meiner Vorbereitung immer wieder aufgebaut und mir Mut gemacht – DU BIST DER BESTE! 🙂

Kilometer 19: Jetzt ist es fast geschafft und die Zweifel sind wie weggewischt. Ich werde es schaffen und werde meinen zweiten Halbmarathon gleich beenden. Deshalb laufe ich diesen vorletzten Kilometer für all die Leute, die es mir in den letzten Wochen nicht immer leicht gemacht haben. Für all die, die mir Steine in den Weg gelegt haben und die meinen Kopf oftmals so sehr beansprucht haben, dass er mir beim Training im Weg stand. Ihr habt es nicht geschafft, mich von meinem Vorhaben abzuhalten!

Kilometer 20: Laufe ich für all die anderen wunderbaren Läufer dieses Halbmarathons. Egal wie schnell oder langsam ihr lauft – euch gebührt so viel Respekt und ihr könnt so stolz auf euch sein, diese Distanz zu meistern!

Kilometer 21: Dieser Kilometer gehört mir. Ich will ihn dieses Mal genießen können. Ich möchte den Stolz fühlen und den Zieleinlauf voll auskosten!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

und dann…ES IST GESCHAFFT! Der zweite Halbmarathon ist geschafft und das Gefühl der Erleichterung und des Stolz stellen sich ein! 🙂

Ich bin aufgeregt und freue mich!!!

Birthe ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s