12 Tage Fuerteventura – Erholung Pur

Hallo ihr Lieben,

ich hatte euch ja zwei Dinge in meinem letzten Blogpost versprochen:

  • zum Einen wollte ich wieder regelmäßig bloggen
  • zum Anderen wollte ich einen Blogpost über unseren Urlaub schreiben

Tadaaa…hiermit löse ich beide Versprechen ein 😉 So einfach ist das manchmal 😛

Wie ihr vielleicht auf Instagram mitbekommen habt, waren mein Freund und ich Anfang September für 12 Tage auf Fuerteventura und haben das Leben genossen. Für uns ist es im Moment extrem wichtig, dass wir uns im Urlaub um nichts kümmern müssen und einfach nur entspannen können. Da wir durch Uni und Arbeit im Alltag genug Stress haben, brauchen wir im Urlaub einfach Erholung. Für manche mag so ein „Nichts Tun Urlaub“ langweilig klingen, aber wir lieben es! 🙂

img_8698

Bei der Suche nach einem geeigneten Urlaubsziel haben wir uns zunächst recht schwer getan. Im letzten Jahr waren wir in Spanien (Benidorm) und hatten leider etwas Pech mit dem Hotel und dem allgemeinen Umfeld. Das Hotel war zwar neu, aber super klein und hatte nur einen Mini Pool (absolutes NoGo für uns :P). Der Strand war immer völlig überfüllt und man hatte kaum Platz (die Nachbarn lagen einem fast auf dem Schoß). Und außerdem war das Wetter dort auch nicht so beständig. Naja, genug von dem nicht so perfekten Urlaub! Wir waren deshalb aber dieses Jahr besonders kritisch bei der Wahl unseres Urlaubsziels! Vor zwei Jahren waren wir schonmal auf den Kanaren, allerdings auf Gran Canaria und waren auch da schon total begeistert! Das Klima ist traumhaft, die Strände super schön und auch das Hotel war top!

Das galt es diesmal zu toppen 😉 Und man muss sagen: Es wurde getoppt! 🙂

Wir buchen in der Regel online, die gesamte Reise als Pauschalreise um so möglichst wenig Stress zu haben 😛 Da wir durch die Uni, und dieses Jahr auch durch die Arbeit, zeitlich sehr eingeschränkt sind, hatten wir eigentlich nur die Möglichkeit Anfang September zu fliegen – das war bereits das erste kleine Problem 😛 Die Flüge von Hamburg waren alle sau teuer! Wir haben zunächst überlegt, ob wir vielleicht von Bremen oder Berlin fliegen sollen, allerdings hätten wir dann entweder vor dem Hinflug eine Nacht am Flughafen Bremen verbringen müssen oder nach dem Rückflug eine Nacht in Berlin…Das war es uns dann nicht wert und wir haben den gut 150 Euro teureren Flug ab Hamburg gebucht 😛 Geflogen sind wir mit Condor – beide Flüge waren pünktlich, es gab allerdings nur Wasser, Tee oder  Kaffee umsonst und für alles andere hätte man zahlen müssen. Finde ich bei einem 4,5 Stunden Flug etwas schade, aber nicht dramatisch! Auf Fuerteventura angekommen, sind wir mit einem Bustransfer in Richtung Hotel gefahren. Wir waren übrigens im Jandia Princess (Tui Club Hotel). Dort waren wir schon bei der Ankunft überwältigt! Hier mal ein paar Fakten, die für uns den Urlaub wirklich perfekt gemacht haben:

Zimmerausblick

Wir buchen eigentlich immer ein Zimmer mit Meerblick. Auch wenn man im Sommerurlaub natürlich recht wenig Zeit auf dem Zimmer verbringt, ist das für uns ein kleiner Luxus, den wir uns eigentlich jedes Jahr gerne  gönnen 🙂  Dieses Mal hatten wir morgens den Blick auf den Sonnenaufgang, was es wirklich noch ein bisschen schöner gemacht hat 🙂

img_8794

Hotelbuffet

Das meist größte Problem, vor allem für mich! Als Vegetarier hat man es in Spanien meist nicht leicht! Sehr viel Gerichte mit Fisch oder Fleisch – selbst die Salate sind meist mit Meeresfrüchten oder so… Außerdem ist Hotelessen oft leider sehr fettig und nicht wirklich ausgewogen und gesund. Dieses Mal war es ganz anders! Beim Frühstück gab es wirklich alles was das Herz begehrt: Pancakes, Oatmeal, frische Smoothies, Rührei, Spiegelei, Obst, Brötchen, Brot und und und! Aber auch das Abendessen war wirklich klasse! Es gab immer einige vegetarische Gerichte, viel Gemüse, jeden Abend frische Pasta und das Nachtischangebot war ein Traum! 🙂 Da bekommt das Hotel von uns wirklich 10 von 10 Punkten!

Poolbar

Wir hatten dieses Jahr das erste Mal All Inclusive gebucht (war gar nichts anderes möglich) und hatten dadurch die Möglichkeit das Angebot der Poolbar zu nutzen. Und man muss wirklich sagen, dass die nochmal das Tüpfelchen auf dem i war! Da wir meist den ganzen Tag am Pool verbracht haben, war es richtig gut sich immer eiskalte Getränke zu holen oder sich auch zwischendurch mal einen Cocktail oder einen Smoothie zu gönnen. Das Besondere an der Bar war, dass man sowohl von außerhalb des Pools als auch aus dem Pool heraus an der Bar bestellen konnte und es sogar Barhocker im Pool gab, auf die man sich setzen konnte. Wirklich genial! 🙂

imag0803

img_8684

Fitnessraum

Bisher hatten wir entweder keinen oder nur super kleine und dunkle Fitnessräume in unseren Hotels. Dies war diesmal auch ein Kriterium für uns bei der Hotelsuche. Nicht, dass ich auch im Urlaub unbedingt 5-6x die Woche Sport machen muss, aber es tut doch gut, sich mal etwas zu bewegen, wenn man sonst schon den ganzen Tag nichts tut außer liegen und essen 😀 Dieses Jahr hatten wir einen netten kleinen Fitnessraum, der alles zu bieten hatte, was wir brauchten. Klar, es war nicht zu vergleichen mit einem voll ausgestatteten Fitnessstudio, aber für uns war es genug! Wir waren einige Male morgens vor dem Frühstück ein bisschen Sporteln und sind so super in den Tag gestartet 🙂

Strand

Der Strand vor unserem Hotel war wirklich toll. Er war nicht so überfüllt wie der im letzten Jahr und man hatte seine Ruhe 😛 Der Sand war weich und auch der Bereich wo man ins Wasser geht, war nur sandig und kaum steinig. Da es oft sehr windig ist auf Fuerte haben wir meist nur ein paar Stunden am Strand verbracht und sind dann wieder an den Pool 😛 Aber im Meer zu baden, ist eben doch einmalig und weitaus schöner als im Pool 🙂

imag0802

Wetter

Ich liebe das Klima auf den Kanaren! Immer so um die 25-30 Grad, ein leichter (manchmal auch etwas stärkerer ;-)) Wind und fast keine Wolken am Himmel. Wir hatten wirklich jeden Tag 10-13 Stunden Sonne und konnten richtig brutzeln 🙂 Durch die angenehme Brise, war es aber trotzdem immer gut auszuhalten!

Das waren nur ein paar Dinge, die den Urlaub so schön gemacht haben. Es gab leider auch eine Sache, die nicht so schön war…Nach einer Woche habe ich auf einmal tierische Zahnschmerzen bekommen, denn mein Weisheitszahn hat sich gedacht, er möchte auch mal was von Fuerteventura sehen -.- Das hat leider ab Dienstag die Stimmung etwas getrübt und wurde auch erst am Donnerstag mit Schmerztabletten wieder besser! Aber wir haben das Beste draus gemacht und haben auch die zweite Woche  so gut es geht genossen! 🙂

Vielleicht noch ein Funfact zum Schluss: Ihr kennt das vielleicht, dass es in allen Hotels die „Anweisung“ oder „Bitte“ gibt, dass die Männer doch bitte nur in langer Hose zum Abendessen gehen sollten…Ja, das wissen wir eigentlich auch, dennoch war es in den letzten Jahren so, dass sich daran niemand gehalten hat und trotzdem alle in kurzer Hose zum Essen gingen. Mein Freund hat deshalb auch nur eine „Alibihose“ mitgenommen…Tja, das war ein Fehler 😀 Am ersten Abend sind wir also beide in kurzer Hose zum Essen gegangen und er wurde sofort nach Betreten von einer Hotelangestellten gebeten, sich doch bitte eine lange Hose anzuziehen! 😀 So musste er den gesamten Urlaub in derselben Hose zum Abendessen 😛 Fürs nächste Mal wissen wir, was auf jeden Fall im Gepäck nicht fehlen darf: 3-4 lange Hosen und Schmerztabletten;-)

Was natürlich nicht unerwähnt bleiben soll und ein sehr wichtiger Teil war, warum der Urlaub für mich perfekt geworden ist…Der perfekte Partner an meiner Seite mit dem auch den ganzen Tag nichts tun einfach toll ist 🙂 ❤

Ich hoffe euch hat der  kleine Reisebericht gefallen und ihr habt vielleicht jetzt auch Lust mal nach Fuerteventura zu reisen 🙂 Wir werden auf jeden Fall wieder hinfliegen! Wenn ihr noch Fragen habt, dann immer her damit in die Kommentare! 🙂

Birthe ❤

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Advertisements

Ein Kommentar zu „12 Tage Fuerteventura – Erholung Pur

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: