Wie geht es in Sachen Sport und Ernährung weiter?

Hallo ihr Lieben,

endlich melde ich mich auch mal wieder hier auf dem Blog. Tut mir Leid, dass es in den letzten Wochen so sehr ruhig hier war und ihr kaum Neues zu lesen bekommen habt! Aber wie schon in meinem Life Update vor 3 Wochen geschrieben habe, waren wir 2 Wochen im Urlaub (Blogpost dazu folgt nächste Woche :-)) und jetzt bin ich seit einer Woche wieder auf der Arbeit und die Uni hat auch wieder begonnen, sodass ich ordentlich eingespannt war! 🙂

Aber jetzt (es ist Samstag Abend, halb neun) habe ich endlich mal wieder Zeit einen etwas ausführlicheren Beitrag zu schreiben! Und zwar möchte ich heute das Geheimnis lüften, wie es bei mir Sport- und Ernährungstechnisch in den nächsten Wochen so weitergeht und auch die Hintergründe dazu nennen 🙂

Wie ihr vielleicht auf Instagram mitbekommen habt, trainiere ich seit Monaten eigentlich nur mit eigenem Körpergewicht oder eben in Form von Cardioeinheiten (Laufen, Spinning etc.). Im Sommer ist das für mich auch die perfekte Art Sport zu treiben, denn ich liebe es an der frischen Luft zu schwitzen und dabei die Vögel zwitschern zu hören und die Sonne auf der Haut zu spüren. Da ich, wie ihr ja alle wahrscheinlich wisst, in der Regel morgens vor der Arbeit sporteln gehe, musste ich mir für die kommenden Herbst- und Wintermonate eine Alternative überlegen, denn im Dunkeln möchte ich morgens nicht draußen Sport machen. Da ich Abwechslung liebe und irgendwie eine neue Herausforderung in meinem Sportprogramm brauchte, habe ich lange überlegt, wie ich mein Training in der dunklen Jahreszeit gestalten soll. Erst wollte ich wieder eine neue Runde Kayla machen, da man die Workouts auch sehr gut drinnen durchführen kann. Allerdings habe ich beide Guides schon mehrere Male gemacht und ich muss sagen, dass sie mir irgendwann zu langweilig werden, als dass ich ausschließlich mit ihnen trainieren möchte. Deshalb habe ich mich entschlossen mal wieder das Training mit Zusatzgewichten im Gym auszuprobieren. Da ich selber aber zu wenig Ahnung davon habe und nicht einfach ziellos drauflos trainieren möchte, musste eine andere Lösung her! Ich habe etwas überlegt und mich dann letztendlich entschieden, mal wieder ein neues Programm zu starten…

LIVE IT.LIFT IT

Ich habe vor knapp zwei Jahren schonmal eine Zeit lang dieses Programm gemacht und war damals schon echt zufrieden. Allerdings hat sich das ganze richtig weiterentwickelt und ist noch viel besser geworden! Es gibt jetzt keine PDF Pläne mehr, sondern eine Web Oberfläche auf der man seine Trainingspläne und auch die Ernährungspläne sehen kann. Ja, ich werde auch meine Ernährung an Live it Lift it orientieren, bzw. sie zumindest zu Beginn komplett danach richten! Ich bin einfach seit einigen Monaten nicht mehr richtig zufrieden mit mir und habe im Urlaub festgestellt, dass ich was ändern möchte. Das heißt jetzt nicht, dass ich der Meinung bin, ich wäre dick und müsse zwangsläufig abnehmen, aber ich will mich wieder wohl fühlen und mich wieder gerne im Spiegel anschauen. Darum geht es doch oder? Man soll mit sich und seinem Körper im Reinen sein! Und solange man den Weg dorthin gesund gestaltet und sich nicht zu sehr stresst, ist es finde ich völlig in Ordnung, wenn man ein bisschen was an seinem Körper, nennen wir es mal optimieren möchte! 🙂

Training

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Man kann bei LiLi selbst entscheiden ob man im Gym oder zu Hause (Hometraining) trainieren möchte. Du kannst vorher deine Ziele und Wünsche äußern, die dann bei der Erstellung des Trainingsplans durch einen Personaltrainer, berücksichtigt werden.

Wie gesagt, ich werde mein Training ab Montag wieder im Gym absolvieren. Ich bin super gespannt was auf mich zukommt und wie der Muskelkater wird 😉 Ich freue mich riesig auf eine neue Herausforderung und bin gespannt wie mein Körper auf die Veränderung reagieren wird!

Ernährung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Es gibt einen vollständigen Plan mit Rezepten und Zubereitungshinweisen für alle Mahlzeiten. Du kannst selber bestimmen ob du Snacks in deinen Tag integrieren willst, ob du lieber ein großes Frühstück oder ein reichliches Abendessen haben möchtest. Du musst keine Kalorien oder Makros zählen, alles wird so angepasst, dass es auf dein gewähltes Zeil abgestimmt ist! Wenn du zwischendurch merkst, dass du keine Energie hast, folglich doch zu wenig isst, dann wird dein Plan zwischendrin angepasst. Es gibt eigentlich nichts, was nicht geht! Und das hat mich so überzeugt, dass ich gesagt habe: Okay, ich probiere es nochmal aus, nach Plan zu essen. Denn eigentlich ist es gar nicht so viel anders als vorher! Ich mache mir jetzt auch schon einen Plan, was es die Woche zu essen geben soll, nur jetzt wird mir quasi das Rezepte suchen und die Überlegung ob es in meinen Tagesbedarf passt, abgenommen! 🙂

Ich möchte mit diesem Plan vor allem wieder ein besseres Gefühl für meine Portionsgrößen bekommen, denn ich glaube, dass mein Problem einfach ist, dass ich zu viel esse. Ich esse sehr gesund und auch wirklich wenig Süßes oder Fettiges, allerdings sind meine Portionen wirklich groß 😀 Das erhoffe ich mir dadurch etwas in den Griff zu bekommen! Außerdem sind wirklich super leckere Rezepte in dem Plan inbegriffen und man kann sich jeden Tag individuell zusammen stellen. Mir hat es richtig Spaß gemacht meine neue Woche zu planen und ich freue mich mega auf Montag, wenn es endlich los geht!

img_8756

Habt ihr Interesse an einem kleinen Zwischenfazit nach 1 Monat? Ich werde das ganze erstmal 60 Tage durchziehen und anschließend hoffe ich, vor allem bei der Ernährung wieder an kleinere Portionen gewöhnt zu sein und anschließend wieder „normal“ weitermachen zu können. Was das Training betrifft, bin ich super gespannt ob ich den Spaß an Training mit Gewichten wiederfinde und evtl. einen Mix aus Gewicht und Bodyweight Workout das Richtige für mich ist!

Wie steht ihr zu solchen Programmen? Habt ihr auch schon mal eins absolviert oder sagt ihr: Ich brauche sowas nicht und finde das Quatsch?

Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Birthe ❤

Advertisements

3 Kommentare zu „Wie geht es in Sachen Sport und Ernährung weiter?

Gib deinen ab

  1. Ich bin ja jemand der sich in den letzten Jahren zu mehreren Plänen hat verleiten lassen. Dabei habe ich einfach gemerkt, dass niemand das Rad neu erfunden hat. Für mich ist das alles nur Geldmacherei. Wie ich mich am Besten zu ernähren habe weiß ich (Ok. An der Umsetzung mag es harpern aber generell bin ich mir dessen bewusst :-D)
    Wenn man ein kompletter Neuling in dem Thema „gesunde Ernährung und Sport“ ist, finde ich solche Pläne okay. Da du dich ja aber gesund zu ernähren weißt und sportlich super aktiv bist, hast du meines Erachtens solche Sachen nicht nötig. Du kannst dir, wie du oben geschrieben hast, deine Ernährungspläne genauso gut selbst erstellen und brauchst dafür kein Geld aufnehmen. Allerdings nehme ich gern deinen Punkt auf, dass du dich wieder an kleinere Portionen gewöhnen möchtest und da ist so ein Ernährungsplan vllt. eine gute Stütze 🙂 Ich halte heutzutage nichts mehr von diesen Programmen! Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen!
    Gruß, Fabi

    Gefällt mir

    1. Ja da hast du schon recht, das stimmt! 🙂 Aber bei LiLi ist es tatsächlich nicht so, dass man stark eingeschränkt ist. Ich habe so einfach mehr die Stärke mich auch an bestimmte Portionsgrößen zu halten und auch etwas Disziplin zu haben, nicht so viel Süßkram etc. zu essen. Aber ich verstehe deine Einwände und finde auch, dass sowas lediglich als ein (Wieder-)einstieg genutzt werden sollte, denn dauerhaft ist das eigentlich nicht anwendbar 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: