Hella Halbmarathon – Was habe ich mir bloß dabei gedacht?!

Ich habe grade 5 Minuten darüber nachgedacht, wie ich diesen Blogpost beginnen soll, aber mir ist nichts cooles eingefallen 😀 Von daher falle ich einfach mit der Tür ins Haus…

26.06.2016 Hella Halbmarathon in Hamburg

…und ich kann es in manchen Momenten noch immer nicht glauben, dass ich es tatsächlich gewagt habe mich anzumelden! 😮

Wie es dazu kam? Die liebe Lizzi hat mich vor einigen Wochen gefragt ob ich nicht zufällig Lust hätte mit ihr gemeinsam an einem Halbmarathon teilzunehmen und tatsächlich reizte es mich schon länger mich mal wieder so richtig herauszufordern und bei einem längeren Lauf mitzumachen. Doch bisher hatte ich nie den Mut um mich tatsächlich anzumelden. Daher habe ich gar nicht lange gezögert und sofort zugesagt! Praktischerweise findet hier in Hamburg Ende Juni der Hella Halbmarathon statt, sodass ich sogar in meiner liebsten Heimatstadt meinen ersten Halbmarathon laufen kann! 🙂

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Entscheidung über die Teilnahme fiel also recht spontan und ich hatte dementsprechend auch nicht genauer darüber nachgedacht, wie ich es schaffen soll diese 21,2km zu bewältigen… 😀 Ihr müsst dazu wissen, dass mein längster Lauf bis zu dem Tag 10km waren und auch der war schon einige Wochen bzw. sogar Monate her…

Ich habe mich also erstmal ein bisschen im Internet schlau gelesen und mir Motivation bei einigen Bloggern wie z.B. der lieben Lou oder der Motivationsmaschine Flooorrriii geholt 🙂 An dem Abend bin ich dann auch direkt 11km laufen gewesen und das Gefühl danach war der Hammer! Ich war so happy und voller Motivation und hatte das Gefühl: „Die 21,2km kannst du locker schaffen!“

Doch leider blieb diese Euphorie nicht lange, denn ich hatte direkt danach 2 richtig schlechte Wochen, sprich die Läufe waren super anstrengend und über 8km Strecke bin ich nicht hinaus gekommen… Aber auch solche Wochen gehören dazu und bringen euch weiter! Ihr müsst einfach weiter dran bleiben und euch durchkämpfen und tadaaa…Seitdem bin ich mehrere Male 10-11k m gelaufen und meine bisher längste Distanz waren vor einigen Tagen 13km.

Das nächste Etappenziel sind dann die 15km und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch die packen werde! Es ist für mich vor allem eine Frage des Kopfes und der wird beim nächsten Lauf einfach ausgeschaltet! 🙂

Es sind jetzt noch so ziemlich genau 2 Monate bis zum Wettkampf und ich habe mir folgende Ziele bis dahin gesetzt:

  • Nächste Etappe: 15km
  • 18km knacken
  • 1 „Probewoche“ mit anschließenden 21,2km
  • Geschwindigkeit auch bei 18-21km bei 5:50/Km
  • SPAß AM LAUFEN

Am allerwichtigsten ist natürlich der letzte Punkt! Nicht immer bin ich mit Spaß an der Freude dabei und das möchte ich gerne ändern! Sobald ich wieder gesund bin, werde ich die 15km angehen und fleißig weiter trainieren um am 26.06. den Lauf gemeinsam mit der lieben Lizzi zu rocken!

_U5A2009

Ich werde euch die nächsten Wochen natürlich auf dem Laufenden halten und weiterhin berichten wie es mir mit dem Laufen ergeht 🙂

Gibt es hier noch andere mutige Läufer, die einen Halbmarathon in diesem Jahr planen? Vielleicht sogar in Hamburg? 🙂

Birthe ❤

Advertisements

5 Kommentare zu „Hella Halbmarathon – Was habe ich mir bloß dabei gedacht?!

Gib deinen ab

  1. Moin,
    Ich bin auch mitten im Training für meinen ersten Halbmarathon. Dank Flooorrriii vorallem. Er motiviert einfach zu gut.
    Ich werde meinen ersten Anfang Juni In Duisburg laufen, im Oktober in Dortmund und für Berlin nächstes Jahr bin ich auch schon gemeldet.
    Mit einem vernünftigen Trainingsplan sollte das auch alles kein Problem sein. Ankommen auf jeden Fall, ist nur dann die Frage in welchem Tempo. Aber da setzt sich ja auch jeder Unterschiedliche Ziele(bei mir unter 2h).
    Bin auch am Wochenende das erste mal über 22km gelaufen. Schön entspanntes Tempo ohne Druck. Wichtig auch für den Kopf, dass man so eine Strecke laufen kann.
    Aber ich denke mal du wirst das auch locker packen. Bist denn ich mal ehrgeizig genug und gibst nicht auf 😉

    Gefällt mir

    1. Wow, dass sind ja ambitionierte Pläne! Viel Erfolg schonmal für die kommenden Läufe! 🙂
      Ja also unter 2 Stunden werde ich wohl nicht ganz schaffen, aber so zwischen 2:00 und 2:10 sollte machbar sein! Aber im Vordergrund sollte der Spaß stehen, finde ich 🙂

      So einen längeren und entspannten Lauf werde ich demnächst mal (bei besserem Wetter) absolvieren 😀

      Gefällt mir

  2. Das tolle an Läufen finde ich ja, dass die Kopfsache viel einfacher ist als wen man trainiert;-). Man läuft einfach..man „muss“ ja fast:-). Die Stimmung das ganze Drumherum..klar ein Halbmarathon läuft sich nicht einfach so, aber mit einem gewissen Training ist es auch möglich am Wettkampfstag länger und schneller zu laufen als sonst!!

    Bei mir stehen in knapp 2 Wochen (oh mein Gott!!😄) zum ersten Mal 10 Meilen an..ein grosser Lauf in der Schweiz..😊💪👟🍌
    Leider konnte ich nicht genau so trainieren wie ich wollte..deshalb gehts mir nicht um die Zeit sondern einfach um die Ziellinie und das ganze Feeling!😊
    Wünsche dir schon jetzt einen tollen Lauf!!😄

    Gefällt mir

    1. Da hast du wahrscheinlich recht! Ich freue mich auch riesig auf die Atmosphäre und die Stimmung und hoffe, dass mich das noch ein bisschen pusht:)
      Dir viel Erfolg für deinen Lauf in zwei Wochen! Das wirst du rocken!:)

      Liebe Grüße
      Birthe ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: